Schriftstellerkongress Saarbrücken
Programm Autoren Veranstalter Partner Veranstaltungsort Kontakt Service Dank
Autoren
zurück
Sibylle Lewitscharoff
© Stefan Ulrich Meyer/SV
  Sibylle Lewitscharoff

Sibylle Lewitscharoff ist 1954 in Stuttgart geboren. Sie studierte nach dem Abitur Religionswissenschaften an der Freien Universität Berlin und erlangte den Grad eines Magisters. Nach längeren Aufenthalten in Buenos Aires und Paris kehrte sie nach Berlin zurück. Ihre schriftstellerische Tätigkeit begann sie mit dem Verfassen von Features für den Hörfunk, Essays und Erzählungen. 1996 wurde ihr Hörspiel „Im Schrank“ gesendet.1998 erhielt sie den Ingeborg-Bachmann-Preis.

Sibylle Lewitscharoff née à Stuttgart en 1954, a fait des études en sciences des religions à l’université libre de Berlin. Après de longs séjours à Buenos Aires et Paris, elle retourna à Berlin. Elle fit ses premiers pas d’auteurs en écrivant pour la radio, des romans et des nouvelles. En 1996 sa pièce radiophonique « Im Schranck » fut diffusée. En 1998 elle reçut le prix Ingeborg-Bachmann.


Bibliografie [Auswahl]
36 Gerechte. C. Steinrötter, Münster 1994
Pong. Berlin Verlag, Berlin 1998
Der höfliche Harald. Berlin Verlag, Berlin 1999
Montgomery. DVA Stuttgart [u.a.] 2003
Consummatus. DVA Stuttgart 2006
Apostoloff. Suhrkamp, Frankfurt 2009

Auszeichnungen [Auswahl]
1998 Ingeborg-Bachmann-Preis
2006 Kranichsteiner Literaturpreis
2007 Preis der Literaturhäuser
2008 Marie-Luise-Kaschnitz-Preis
2009 Preis der Leipziger Buchmesse für „Apostoloff“
2009 Spycher: Literaturpreis Leuk